2. Military Rangliste

Sieger des 2. Military



1. Löffel Jessica mit Paco 2. Seifert Steffi mit Dyson 3. Stocker Kay mit Lucky

30.09.2018


HoopAgi - Wettkampf vom 16.06.2018 in Altavilla KV-Berna

Herzliche Gratulation an Silvia Neidhart mit Fanny zu zweimal Gold und der max. Punktezahl von 200



Klasse K1 Standard / K2 Small
1. Durchgang 1. Rang Neidhart Silvia, ATL HS,6331 Hünneberg Fanny AustalienSheperd 200 Gold
2. Durchgang 1. Rang Neidhart Silvia, ATL HS,6331 Hünneberg Fanny AustalienSheperd 200 Gold

16.06.2018


Mehrkampf in Affoltern a.A vom 7. April 2018

Herzliche Gratulation den TeilnehmerInnen vom ATL für die hervorragenden Leistungen am Mehrkampf in Affoltern a.A.

1. 193 Margraf Stephanie mit Amaroq 96 97

5. 181 Rickenbacher Claudia mit Kira 86 95

11. 158 Schär Daniel mit Aisha 87 71

01.05.2018


ATL Post Nr. 5

ATL-Post Nr. 5 zum herunterladen

13.04.2018


CHOM uns besuchen

07.04.2018


Der ATL macht sich auf den Weg nach Bibersee



Unser Ziel: Bibersee Cham
Termin: Samstag 28. Oktober 2017

Treffpunkt: 14:00 Uhr Schützenhaus Pfad/Langacker


Dauer: ca. 90 Min.

Je nach Grashöhe können die Hunde springen lassen.

Keine Anmeldung erforderlich.... wer kommt der kommt...

28.10.2017


1. Plausch-Military der ATL-Hundeschule

Die ersten 3 Teams

weitere Bilder >>>


Dabei sein ist alles!

Mit freundlicher Unterstützung der Raiffeisenbank

24.09.2017


Neu und nur bei ATL-Hundeschule Bioresonaz auch f├╝r Hunde

Kontakaufnahme erfolgt via Foto mit dem Informationsfeld vom Tier und dem Kybertron Gerät, so kann der IST-Zustand von Körper – Seele und Geist vom Tier analysiert werden.

Nach der Analyse können durch Besendungen die Selbstheilungskräfte aktiviert werden.

- Verhaltensstörungen können besendet werden um den Veränderungsprozess einzuleiten.

- Bei Krankheiten, zur Unterstützung vom Heilungsprozess.

- Aufarbeitung von negativen Erlebnissen können mit der Harmonisierung

  Ruhe und Stabilität auch in die Psyche geleitet werden.

- Energiefeld vom Tier wird gestärkt mit positiver Energie.

Stressfei für das Tier; da alles mit Fernbehandlung möglich ist.

Die Bioresonanz ersetzt nie den Tierarzt!

Vorgehen:

Senden Sie ein Foto vom Tier: Hund, Katze, Pferd etc. an  E Mail: dorisvonrotz@bluewin.ch

oder an vonrotz@objecta.ch., dazu Name, Adresse und das Geburtsdatum vom Tier.

ich sende Ihnen dann die Auswertung per Post mit Einzahlungsschein zu. Kosten Fr. 25.—

1 x Nachbesendung/Harmonisierung Fr. 20.—

4 x Nachbesendung/Harmonisierung 1 Monat = Fr. 80.—

8 x Nachbesendung/Harmonisierung für 2. u. 3. Monat = Fr. 150.—

Energetisieren und Aufladen von Gegenständen: zB. Globuli, Halsband etc. nach Aufwand.

Nach Abschluss der Besendung/Harmonisierung Zusendung der Auswertung per Post mit Einzahlungsschein zu.


Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung   Tel. 079 341 60 55


Freundlichen Gruss

Doris von Rotz

Co Präsidentin

ATL-Hundeschule

 

Neu im Sortiment:  Bio Energie-Therapie-Kissen für Mensch und Tier Stk. Fr. 198.--
 

Die einzigartige homöopatische Zusammensetzung der Füllung unterstützt und stärkt

die körperliche Balance. Bei Mensch und Tier! Erleben Sie die innere Ruhe und Ausgeglichenheit… unsere Hunde lieben die Kissen und wir die Ruhe.

04.09.2017


GERÄUSCHANGST

Alle Jahre wieder wird an Silvester und am 1. August Feuerwerk abgefeuert. Für viele Hunde ist das ein grosses Problem, und der Nationalfeiertag und Silvester werden zum Spiessrutenlauf.


Hunden machen diese Geräusche solche Angst, weil sie plötzlich und sehr laut sind und die Hunde die Herkunft nicht einordnen können. Sie sind unberechenbar und unvorhersehbar. Wenn Lebewesen stark erschrecken, geraten sie in Panik, und diese Angst wird später immer früher ausgelöst, d.h. schon wenn die Feuerwerkgeräusche sehr leise sind.

Man kann Hunde vom Welpenalter an an solche Geräusche gewöhnen, dies nennt man Desensibilisierung. Dabei muss man aber behutsam vorgehen, damit man die Hunde nicht selber erschreckt.
1. Der Hund bekommt etwas sehr leckeres zum kauen oder einen Kong (Hundespielzeug) mit LeParfait zum ausschlecken. Wenn er sich so richtig damit beschäftigt, lassen wir die Geräusche laufen, und zwar beim ersten Mal so leise, dass wir es kaum hören. Die Geräusche lassen wir eine Weile laufen (nicht länger als das kauen/schlecken dauert).
2. Jeden Tag lassen wir die Geräuschkulisse laufen während des kauens/schleckens oder während der Hund sein Futter bekommt. Immer wenn der Hund sich gar nicht mehr für das Geräusch interessiert hat, machen wir am nächsten Tag ein BISSCHEN lauter.
3. Wenn der Hund sich ab einer gewissen Lautstärke trotzdem erschreckt und nicht gleich wieder beruhigt, können wir jeweils leise beginnen, in der Mitte kurz laut werden lassen und am Ende wieder leiser.
4. Wenn es auf höchster Stufe gut klappt, können wir mit einem mobilen Gerät, die Geräusche in den Garten mitnehmen. Hier beginnen wir aber wieder sehr leise!
-> Wichtig: Die Geräusche sollten am Ende wirklich sehr laut sein, da Feuerwerk SEHR laut ist, vor allem wenn die Nachbarskinder Böller abfeuern.

Dasselbe kann man natürlich auch mit anderen Geräuschen machen, z.B. Gewitter, Überschallflugzeuge, Schüsse vom Schiesstand, usw.
Die Geräusche dazu können wir uns aus dem Internet herunterladen und auf CD brennen oder direkt auf einem MP3 Gerät abspielen. Dafür im Google z.B. "Feuerwerk Audio" eingeben. Feuerwerks-Geräusche findet ihr z.B. hier: http://www.salamisound.de/feuerwerk-sounds

Hunde, die Angst haben vor der Knallerei oder wo man es noch nicht weiss, sollten natürlich ein paar Tage vor und nachher an der Leine und an einem ausbruchssicheren Geschirr geführt werden. 

Unterstützend kann man an Silvester ausserdem die Storen/Läden schliessen und laut Musik laufen lassen. Es ist auch völlig okay, wenn der Hund Körperkontakt sucht. Soziale Unterstützung ist wichtig und Körperkontakt beruhigt. Lasst den Hund ruhig anlehnen wenn er das braucht, manche Hunde mögen es auch, gestreichelt zu werden.

Für Hunde mit schlimmer Angst helfen manchmal auch Körperbandagen oder das sogenannte "Thundershirt", darüber könnt ihr hier nachlesen: http://www.easy-dogs.net/home/blog/training/gastautor/thundershirt.html

Ich wünsche allen Hunden und Menschen einen ruhigen Silvester / 1. August!

19.12.2016


Stellungnahme der SKG zum Entscheid des Nationalrates zur Motion Noser vom 19. September 2016

Mit Bedauern haben wir gestern den Entscheid des Nationalrates – Annahme der Motion Noser – zur Kenntnis genommen. Die Abstimmung war äusserst knapp und wir danken den Parlamentariern, die sich f├╝r unsere Sache eingesetzt haben.

Nun stellt sich die Frage: wie weiter?

Selbstverständlich werden sich die Prioritäten bez├╝glich Hundeausbildung und Ausbildung von Hundetrainern innerhalb der SKG nicht verändern – es ist und bleibt eine unserer Hauptaufgaben den bestehenden und zuk├╝nftigen Hundebesitzern möglichst viel Wissen mitzugeben – dies in erster Linie f├╝r das Wohl der Hunde!

F├╝r uns alle als Hundebesitzer stellt sich auch die Frage: m├╝ssen wir den Kurs jetzt noch absolvieren?

Ganz klar ja, die Pflicht einen Kurs zu absolvieren ist in Artikel 68bis der Tierschutzverordnung geregelt. Diese muss nun vom BLV angepasst und vom Bundesrat verabschiedet werden. Solange dies nicht geschehen ist, empfehlen wir allen Hundebesitzern den Kurs noch zu absolvieren.

Mittelfristig setzen wir auch weiterhin auf das Model, welches im Kanton Graub├╝nden erfolgreich läuft und welches wir in Zukunft noch mehr promoten werden:

Hundef├╝hrer welche mit ihrem Hund ein HHB oder eine gleichwertige/höhere Pr├╝fung absolvieren, sollen eine Ermässigung auf die Hundsteuer erhalten.

F├╝r unsere Hundetrainer stellt sich die Frage: m├╝ssen wir die Kurse auch weiterhin anbieten?

Selbstverständlich wird die Nachfrage sinken; aber auch hier wird sich Qualität durchsetzen; die Hundetrainer, welche ihre Ausbildung bei der SKG absolviert haben, haben ein breites Fachwissen, die notwendige Praxiserfahrung und den entsprechenden Hintergrund in Punkte Erwachsenenbildung. Genau diese Punkte werden in Zukunft – in einem freien Markt in dem der Käufer entscheidet – die Unterschiede ausmachen. Nach dem Motto „jetzt erst recht!“ werden wir unser Ausbildungsangebot weiterf├╝hren und ausbauen; denn in diesem freien Markt wird sich Qualität durchsetzen.

In diesem Sinne arbeiten wir weiter an zukunftweisenden Ausbildungskonzepten und helfen auf diesem Weg die Beliebtheit unserer Hunde in der Schweiz zu halten und zu steigern.

Hansueli Beer           Andreas Rogger

Präsident                   Geschäftsf├╝hrer

21.09.2016


Brosch├╝re der SKG

Die SKG hat eine elektronische Broschüre erstellt, welche dazu dient, die Aktivitäten der SKG der breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Sie finden diese Broschüre unter folgenden Links:

deutsch: http://www.unserebroschuere.ch/skg_ch/WebView/
français: http://www.unserebroschuere.ch/skg_fr/WebView/
italiano: http://www.unserebroschuere.ch/skg_it/WebView/

 

 

 

19.08.2016


Weitere Beiträge

Mehr zu Augen auf beim Hundekauf! ...

Mehr zu ÔÇ×Sauhund"...

Mehr zu Ab 01.01.2016 Registrierung und l├╝ckenlose R├╝ckverfolgbarkeit zum Schutz von Hund und Mensch ...

Mehr zu Ab 01.01.2016 NEU f├╝r alle Ersthundehalter ...

Mehr zu Der Herbst kommt ÔÇô bei Toyota fallen die Preise! ...

Mehr zu Schweizer Meisterschaft Agility in Oberriet SG ...

Mehr zu Spr├╝hhalsb├Ąnder sind ganz und gar nicht harmlos! ...